Product logo

Wie können wir helfen?

Sie haben eine Frage? Hier finden Sie sofort Antworten.

Go & GrowÜberblick über Go & GrowFunktionenGeld einzahlenGo & Grow Einzahlungslimite Geld abhebenSteuern und GebührenRisikenMein KontoErste Schritte mit BondoraKontoidentifizierungMeine Daten ändernEmpfehlungsprogrammSicherheitGeld einzahlenWie kann ich Geld auf mein Konto bei Bondora einzahlen?Welche Währungen akzeptiert Bondora?Warum ist das Geld auf meinem Konto vorgemerkt/reserviert? Wie lange dauert es, bis meine Zahlung im Bondora-Konto eingeht?Ich habe vergessen, meine Referenznummer anzugebenTransferWise wird nicht mehr unterstütztZahlungen mit Kreditkarten und Klarna werden nicht mehr akzeptiertSicherheitAbhebenWie funktionieren AbhebungenMein PortfolioAufbau eines PortfoliosKontrolle der PerformanceSteuernAffiliate-PartnerWie kann ich ein Affiliate-Partner werden?Portfolio-ManagerWas ist der Portfolio-Manager?Welche sind meine ersten Schritte mit dem Portfolio-Manager?Was ist der Risiko-Ertrags-Schieberegler?Welche Funktionen gibt es im Portfolio-Manager?Welche Einstellungen gibt es im Portfolio-Manager?Portfolio ProÜberblick über Portfolio ProKriterien in Portfolio ProFunktionen von Portfolio Pro Der Organisatorische Aufbau von BondoraAllgemeine InformationenOperatives ManagementCorporate GovernanceRisikofaktorenKredit- und InvestitionsrisikenOperative RisikenRegulierungs-, Governance- und rechtliche RisikenRisikomanagement-ProzessKreditvergabeVerfahren der KreditvergabeMarketingInkasso und RückgewinnungÜberblick über Inkasso- und RückgewinnungsverfahrenAbschreibungen ÜbersichtÜberblick über die FinanzmärkteWie beeinflusst der europäische Markt für Verbraucherkredite die Geschäftstätigkeit von Bondora?Wie kann ich mich an den Kundensupport wenden?

Über welche Managementsysteme für den Umgang mit operativen Risiken verfügt das Unternehmen?

Das operative Risiko ist definiert als jedes Risiko, das sich direkt oder indirekt aus der unzureichenden oder nicht konformen Leistung interner Prozesse, Aktivitäten oder Systeme oder aus externen Ereignissen oder durch Menschen ergibt. Das operative Risiko umfasst die folgenden Risiken: Kontroll- und Managementrisiko, Rechtsrisiko, regulatorisches Risiko, Personalrisiko, Informationstechnologierisiko, Verfahrensrisiko, Modellrisiko, Liquiditätsrisiko, Marktrisiko und Geschäftsrisiko. Die operative Risikomanagement-Funktion von Bondora wird von ihrem Chief Financial Officer geleitet.

Zum Schutz vor operativen Risiken hat Bondora Richtlinien entwickelt und umgesetzt, die (i) eine angemessene Aufgabentrennung, einschließlich der unabhängigen Autorisierung von Geschäftstransaktionen, (ii) die Abstimmung und Überwachung von Transaktionen, (iii) die effektive Dokumentation von Kontrollen und Verfahren, (iv) die Einhaltung von regulatorischen und anderen rechtlichen Anforderungen und (v) die regelmäßige Bewertung von operativen Risiken und die Angemessenheit der vorhandenen Kontrollen und Verfahren zur Bewältigung solcher Risiken erfordern.

Die interne Politik von Bondora spezifiziert die wesentlichen Risiken genau und umfasst sorgfältig durchdachte Absicherungsmaßnahmen. Es gibt auch ein separates, vierteljährlich überprüftes internes Register für die Darstellung von Risiken, das ein breites Spektrum von Risiken erfasst. Die Risiken werden im Hinblick auf ihre potenziellen finanziellen Auswirkungen sowie auf ihren Einfluss auf das Image von Bondora auf dem Markt bewertet. Jedes dargestellte Risiko wird durch eine dokumentierte Absicherungsmaßnahme gemildert.

Die Darstellung operativer Risiken ist ein untrennbarer Bestandteil der Verfahren bei (i) der Einführung neuer Produkte oder neuer Versionen bestehender Produkte, (ii) der Implementierung neuer IT-Systeme oder neuer Versionen bestehender IT-Systeme, (iii) Inbetriebnahme neuer Hardware, (iv) der Inbetriebnahme eines neuen physischen Standorts, (v) der Implementierung neuer oder geänderter Verfahren, (vi) der Änderung der Organisationsstruktur, (vii) der Einführung neuer Kooperationspartner und Vereinbarungen und (viii) der Auslagerung von Dienstleistungen an externe Dienstleister. Bondora ist bestrebt, die Auswirkungen von Schadensfällen im Zusammenhang mit operativen Risiken durch die Entwicklung und Aktualisierung von Geschäftskontinuitätsplänen, durch die Anwendung geeigneter und ausreichender Krisenmanagementmethoden und durch die Umsetzung relevanter Versicherungsvereinbarungen zu mildern, falls dies als geeignet und notwendig erachtet wird.

Mitarbeiter

Diebstahl, Betrug, Straftaten und andere ungesetzliche Aktivitäten durch Mitarbeiter, einschließlich des unsachgemäßen Umgangs mit vertraulichen Daten, Fahrlässigkeit von Mitarbeitern beim Abschluss von Transaktionen, organisierte Aktivitäten von Mitarbeitern, Abwesenheit oder Verlust von Schlüsselpersonal und unzureichende Compliance mit arbeitsmedizinischen Vorschriften.

Bondora hat ein Autorisierungs- und Validierungssystem geschaffen, um sicherzustellen, dass alle Aktivitäten auf der geeigneten Managementebene durchgeführt werden. Die Einstellung von ausreichend qualifiziertem und erfahrenem Personal und die Schulung der Mitarbeiter sind entscheidende Elemente für die Steuerung und Kontrolle der mit dem Faktor Mensch verbundenen operativen Risiken.

Verfahren und Prozesse

Fehler bei Zahlungen, Lücken in der Dokumentation und in Vereinbarungen, Fehler bei der Preisgestaltung von Dienstleistungen, Lücken in internen und externen Berichten, Nichteinhaltung gesetzlicher Bestimmungen und unangemessene Verkaufs- und Marketingaktivitäten.

Bondora verfügt über interne Regeln für zahlungsbezogene Aktivitäten, die darauf abzielen, das Risiko von Fehlern bei der Durchführung und Entgegennahme von Zahlungen zu minimieren. Alle Dokumente und gültigen Verträge werden mindestens einmal jährlich überprüft, um das Risiko von Auslassungen in diesen Dokumenten und Verträgen zu minimieren; im Falle von Lücken werden die maßgeblichen Dokumente oder Verträge aktualisiert, um den gesetzlichen Anforderungen und/oder tatsächlichen Situationen zu entsprechen. Bondora überwacht den Gesetzgebungsprozess kontinuierlich und nimmt bei Gesetzesänderungen alle erforderlichen internen Anpassungen vor, um sicherzustellen, dass die Tätigkeiten des Unternehmens den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.

Systeme

Unzureichende Technologieinvestitionen, unzureichende Systementwicklung und -implementierung, unzureichende Systemkapazität, Systemstörungen und -unterbrechungen, auch von externen Systemen, die in die Systeme von Bondora integriert sind, sowie mangelnde Sicherheit und Datensicherheit (z. B. im Hinblick auf den Datenaustausch zwischen Bondora und externen Dienstleistern).

Die Sorge dafür, dass vereinbarte Verfahren eingehalten werden, trägt dazu bei, die mit der Informationstechnologie verbundenen Risiken zu mindern. Die Sorge dafür, dass vereinbarte Verfahren befolgt werden, trägt dazu bei, dass mit Dokumenten und Datenbanken sowie die mit dem falschen Umgang mit vertraulichen Informationen verbundene Sicherheitsrisiken gemindert werden.

Externe Faktoren

Kriminelle Aktivitäten; Probleme mit externen Dienstleistern (z. B. nicht ausreichend qualifiziertes oder nachlässiges Personal von Dienstleistern, potentielles Auslaufen von Dienstleistungsverträgen); Klagen und Strafverfolgung (einschließlich einer potentiellen Schädigung des Rufs der Bondora Group durch solche Aktivitäten); Naturkatastrophen; Störungen der Infrastruktur, einschließlich Störungen des Kommunikationsnetzes, Störungen der Stromversorgung, die die Kommunikationsnetze beeinträchtigen, und Vandalismus; politische Risiken; unangemessene oder ungerechtfertigte Aufsicht durch Behörden; Gesetzesänderungen; Schädigung des Rufs von Bondora und Schädigung der Reputation der Kreditvergabe am Markt.

Jede kriminelle Aktivität, die sich gegen Bondora richtet bzw. der Verdacht auf eine solche, wird der Polizei angezeigt. Die Gewährleistung, dass vereinbarte Verfahren eingehalten werden, trägt dazu bei, die mit der Beschäftigung von externen Dienstleistern verbundenen operativen Risiken zu mindern. Bondora vermeidet Transaktionen, Aktivitäten und Situationen, die dem Ruf des Unternehmens schaden könnten. Die Bondora Group unterhält ein aktives PR-Programm, um der Öffentlichkeit, einschließlich potenzieller Investoren und Kreditnehmer, die Aktivitäten von Bondora zu erläutern.


Product logo

* Ihr Kapital ist gefährdet. Investitionen, die mit Bondora getätigt werden, sind nicht garantiert. Dies gilt gleichermaßen für die Erhaltung des investierten Wertes. Bitte beachten Sie, dass die in vergangenen Zeiträumen erzielte Rendite keine Garantie für die Rendite in zukünftigen Zeiträumen darstellt. Die Rendite von Go & Grow liegt bei bis zu 6,75 % p.a. Bevor Sie sich für eine Investition entscheiden, lesen Sie bitte unsere Risikoerklärung und wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Finanzberater.