Vorgang bei der Insolvenz eines Kreditnehmers

Das Insolvenzverfahren wird nur eröffnet, wenn der Gerichtsvollzieher nach Einfrieren aller Konten und Vermögen die Schulden nicht eintreiben konnte, und noch Vermögen vorhanden ist. Servicer wird entweder selbst ein Insolvenzverfahren eröffnen oder einem bestehendem beitreten.

Bondora und Servicer waren in den letzten fünf Jahren nur in recht wenige Insolvenzverfahren involviert. Privatinsolvenz ist in Kontinentaleuropa eher unüblich, da das Abtragen der Schulden je nach Land bis zu sieben Jahre in Anspruch nehmen kann. Daher bevorzugen Schuldner mit vorhandenem Vermögen normalerweise eine Rückzahlung mit einem neuem Zahlungsplan gegenüber einem Insolvenzverfahren. Das Verfahren bringt keine weiteren Vorteile, falls der Kreditnehmer kein Vermögen hat.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.