Der Markt für Konsumentenkredite in Spanien

Das von Banken erzeugte Volumen des Markt für Konsumentenkredite in Spanien beträgt etwa 61 Milliarden Euro, zum Marktvolumen anderer Kreditvergeber gibt es keine verlässlichen Daten. Das Marktvolumen ist in Zeiten des Wirtschaftswachstums zwischen 1997 und 2007 stark angewachsen, das Marktvolumen hat in dieser Zeit um das 3,5-fache zugenommen und betrug 2007 103 Milliarden Euro. Seitdem gab es einen rapiden Rückgang, der bis 2014 anhielt.

Nach mehreren rückläufigen Jahren hat der Markt für Konsumentenkredite in Spanien nun wieder angefangen zu wachsen, und wuchs 2015 um 6% im Vergleich zum Vorjahr. Im Vergleich zu seinem Hochpunkt im Jahr 2007 ist der Markt jedoch immer noch um 40% kleiner.

Durch die Schwäche lokaler Banken im Zuge der Finanzkrise,  während der die große Anzahl ausgefallener Kredite sowie die Bereinigung der Bilanzen es lokalen Banken nicht erlaubte, Konsumentenkredite zu vergeben, ist das durch ausländische Banken und Institutionen vergebene Kreditvolumen stark angestiegen. Dies hat auch alternativen Kreditvergabeplattformen eine Möglichkeit eröffnet. Die Anzahl von Kreditvergabeplattformen ist rapide angestiegen, wobei sich die meisten auf geschäftliche Kredite und Immobilienkredite fokussiert haben, und nur wenige unbesicherte Konsumentenkredite vergeben, wobei Bondora bei diesen Marktführer ist.

Die wichtigsten alternativen Kreditvergabeplattformen in Spanien sind Cofidis, 4Finance, Ferratum Group, Novum Bank, Kreditech und verschiedene lokale Plattformen.

Kreditvergeber in Spanien benötigen keine Lizenz, unterliegen jedoch Regulierungen beim Verbraucherschutz und Datenschutz, und müssen Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche einhalten.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.