Kann die Berechnung der Nettorendite verbessert werden?

Theoretisch wäre es möglich, den jetzigen Wert der Summe der geplanten zukünftigen Rückzahlungen durch die Summe der tatsächlichen abgezinsten zukünftigen Zahlungen zu ersetzten. Dafür müssten allerdings eine erhebliche Anzahl von Voraussage über den Zeitpunkt und die Höhe zukünftiger Zahlungen des ausstehenden Portfolios gemacht werden. Man müsste schätzen, wann und wie viel die laufenden Kredite tilgen, und die selben Annahmen müssten für überfällige Kredite gemacht werden. Außerdem müssten diese Zahlungen abgezinst werden und zwar mit einer Rate die gleich dem tatsächlichem XIRR der Investition am Laufzeitende oder zukünftige Zeitpunkte und Zahlungshöhen müssten granulär in das Modell eingebaut werden. Am Ende würde eine Zahl herauskommen, die auf sehr vielen Vermutungen basiert, die immer noch in der Realität getestet werden müssten.

Wir haben gesehen, dass einige Investoren ihr eigenes risikogewichtetes Modell gebaut haben, welches einfach die ausstehende Tilgung nimmt und den Bruchteil der überfälligen Kredite abzieht. Obwohl dies auf den ersten Blick vernünftig aussieht, wird hier der Fakt ignoriert, dass offene Kredite sowohl Tilgung als auch Zinsen zahlen, genau wie Kredite, die nach Ausfall die Zahlung wieder aufgenommen haben. Diese Logik ergibt bei Investitionen mit sehr niedriger Nettorendite Sinn (wenn zukünftige Zinszahlungen auf Null oder negativ abgezinst werden), allerdings nicht bei Konsumkrediten mit angemessener risikoangepassten Zinsraten. In anderen Worten, es würden überfällige Kredite abgezinst werden, während laufende Kredite zum jetzigen Wert mit einem Bonus genommen werden.

Falls Sie daran interessiert sind, ein besseres Modell für den jetzigen Portfoliowert zu entwickeln, empfehlen wir Ihnen, die historischen Zahlungen sowie zukünftiger Cash-Flow als Datenexporte bei Ihren persönlichen Daten zu verwenden. Einfach die ausstehende Summe zu verwenden, reicht für ein Modell nicht aus.

Die angehängte Datei gibt Ihnen eine Vorlage zum Abzinsen zukünftiger Zahlungen und die Berechnung des XIRR zu verschiedenen Zeitpunkten des Portfolios. Sie enthält außerdem alle Daten, die in der obigen Analyse zur Berechnung der tatsächlichen Rendite verwendet wurden. Das Sheet "Xirr Calculator Example" zeigt ein einfaches Modell mit einigen Elementen, die Sie in Ihre eigenen Analyse einbauen können. Gelbe Zellen können verändert werden, weiße Zellen sind fix (bitte beachten Sie, dass das Beispiel für ein 52-monatiges Portfolio ist). Berechnung zum "Bondora XIRR" basieren auf der von Bondora verwendeten Logik, währen "Perfect XIRR" Berechnung basierend auf einer Situation vornimmt, in der man zu jedem Zeitpunkt perfekte Informationen vorliegen hat.

 

 

XIRR Berechnungsmodell

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.