Kreditrisiko

Das Kreditrisiko bezeichnet das dadurch entstehende Risiko, dass die Kunden oder andere Parteien ihren Vertragsbedingungen nicht nachkommen; es entsteht vor allem in Verbindung mit der Kreditvergabe durch Bondora. Bondora hält sich bei der Vergabe von Krediten an Richtlinien, die sicherstellen sollen, dass die Rendite maximiert wird und lokale Regulationen und Gesetze eingehalten werden. Der Head of Credit überwacht Bondoras Kreditrisiko.

Die Hauptaufgaben der Abteilung für Kreditrisiko und der dort arbeitenden Teams sind: Analyse des Kreditrisikos; statistische Analysen und Aufstellen der Scores; Entwicklung des Umgangs mit Kreditrisiken; Berechnung der erwarteten Verluste durch Ausfälle; und Überwachen und Verbesserung des Scoring System, auf dem die Entscheidungen basieren. Bondora verbessert sein Kredit-Scoring kontinuierlich weiter.

Das Risiko einzelner Kredite wird durch die Analyse verschiedener Indikatoren vor der Kreditvergabe ermittelt, inklusive der Kreditgeschichte des Kreditnehmers und des Einkommensniveaus. Diese Indikatoren sind nicht subjektiv, da sie auf statistischen Daten basieren und automatisch ausgewertet werden. Das Kredit-Scoring Modell wird angepasst, um auf spezielle Umstände des Kreditnehmers sowie das Land Rücksicht zu nehmen, was zum Beispiel spezielle Bedingungen an die Solvenz eines Kreditnehmers bedeuten kann. Die Kredit-Scoring Modelle werden regelmäßig neu ausgewertet und sofern nötig an neue Marktbewegungen und Kundengruppen angepasst. Bondora hat länderspezifische Eintreibungsprozesse eingeführt, damit überfällige Kredite schnell und effizient eingetrieben werden können. Das Rückzahlungsverhalten bei ausgefallenen Krediten wird regelmäßig analysiert; auch hier gibt es außreichende Prozeduren, um das Risiko von ausgefallenen Krediten zu kontrollieren.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.